von TN34 Responsive Web­design

Kleines Display = großer Frust?

Sie öffnen eine Webseite auf Ihrem Smartphone und sehen nur einen Ausschnitt? Die Ränder rechts und links sind abgeschnitten und können auch nicht durch seitliches Scrollen sichtbar gemacht werden? In diesem Fall haben Sie es mit einer Internetpräsenz zu tun, die nicht auf mobile Endgeräte ausgelegt ist. Wahrscheinlich verlassen Sie die Seite binnen Sekunden wieder – der Seitenbetreiber hat die Chance verpasst, einen potenziellen Kunden zu gewinnen.

Die zunehmende Verbreitung mobiler Endgeräte stellt neue Herausforderungen an das Webdesign. Seitenbetreiber müssen sich endgültig von der Vorstellung verabschieden, ihre Webseite könne so programmiert werden, dass sie auf jedem Ausgabemedium identisch dargestellt wird. Viel mehr muss eine Webseite heute so aufbereitet sein, dass sie jedem User optimalen Gebrauchsnutzen bietet – egal, ob er vor einem 28-Zoll-Bildschirm sitzt oder das winzige Display seines Smartphones betrachtet.

Kein Trend, sondern schon Standard

Bereits heute nutzen über 62 % aller User das mobile Internet auch zu Hause, um Zeit zu sparen. Diese Zahl wird in den nächsten Jahren weiter ansteigen.

Wie zukunftsfit ist Ihre Webpräsenz? Fragen Sie uns! TN34.DE zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Online-Auftritt zur modernen, nutzergerechten und interaktiven Anlaufstelle für Ihre Neu- und Bestandskunden machen.

Unpraktikable Übergangslösung

Um den Bedürfnissen mobiler Nutzer entgegenzukommen, haben viele Webseitenbetreiber als Behelfslösung eine
zusätzliche „mobile“ Variante ihrer Webseite auf ihrem Webserver installiert. Das Problem: Webserver können die zahllosen in Gebrauch befindlichen Endgeräte und Betriebssysteme nicht immer zuverlässig erkennen. Die Folge: Nutzer sehen trotzdem die „große“ Variante auf ihrem Display – genauer, sie sehen nur Teile davon. Erschwerend für den Betreiber kommt hinzu: Stets müssen zwei Designs gepflegt und aktualisiert werden – eine Situation, die Fehler provoziert und Seitenbesucher verärgert

Responsive – „one design fits all“

Mit Responsive Webdesign treten all diese Probleme nicht mehr auf. Abgeschnittene Ränder, Textgrößen unter der Wahrnehmbarkeitsgrenze oder „handgestrickte“ mobile Webseiten wird der User bald nur noch als das ansehen, was sie sind: Relikte aus einer vergangenen Zeit.


Beim Responsive Design wird nur noch ein einziges Webdesign eingesetzt. Dieses passt sich dank neuer Funktionalitäten, die unter anderem auf den Webstandards HTML5 und CSS3 basieren, automatisch dem jeweiligen Endgerät an. Je nach Darstellungsgröße ändern sich fließend oder schrittweise die Anordnung von Menüs, die Position und Größe von Abbildungen und die Darstellung von Text­inhalten. Stets ist immer genau das optimal sichtbar, wonach der Nutzer sucht.

Responsive Webdesign stellt hohe Anforderungen an Konzeption sowie technische Umsetzung und Gestaltung. Nutzerorientiertes Denken ist Pflicht, die Bereiche Planung und Usability rücken stark in den Vordergrund.

Wir bei TN34.DE haben uns ausführlich mit Responsive Webdesign beschäftigt und Mitarbeiter-Know-how sowie technische Ausstattung der Agentur auf den neuesten Stand gebracht. So sind wir in der Lage, responsive Webseiten ohne lange Vorlaufzeiten und ohne Drittanbieter zu entwickeln. Auf sämtlichen Endgeräten werden diese optimal angezeigt.

Zurück

Wie können wir helfen?

Bitte rechnen Sie 1 plus 4.

Internet Explorer? Ernsthaft? Aufgrund Ihres Browsers sehen Sie hier nichts! Spätestens seitdem Microsoft selbst vor der Nutzung des Internet Explorers warnt, haben wir uns entschlossen diese Webseite nicht für eine "Kompatibilitätslösung für ältere HTML-Anwendungen" (Zitat Microsoft) zu optimieren.

Wer mehr wissen will findet hier mehr Infos, oder Sie laden sich einfach einen echten Browser herunter (einfach auf die Icons klicken) und genießt die Möglichkeiten des Internets im Jahr 2019.