von Gmo TN34 goes dark: Unsere Website jetzt auch mit Dark Mode

Während der Apple Keynote gestern Abend wurde der Dark Mode für iOS 13 als neues Anzeigefeature angekündigt. Zur Feier des Tages haben wir auch unsere neue Website mit einem Dark Mode ausgestattet. So können Sie zwischen dem hellen und dunklen Modus wechseln. Je nach System- oder Browsereinstellung wird unsere Website auch schon automatisch im Dark Mode angezeigt.

TN34.DE mit Dark-Mode

Hier können Sie den Schalter umlegen und den Dark-Mode live testen:

Wozu Dunkelmodus?

Normalerweise werden Webseiten auf weißem Hintergrund angezeigt. Immer mehr User nutzen allerdings einen so genannten Dark Mode, um die gesamte Bedienoberfläche Ihres Systems (egal, ob Desktop oder mobil) mit schwarzen Hintergründen anzeigen zu lassen. Der weniger blendende Hintergrund schont die Augen und ermöglicht ein längeres konzentriertes Arbeiten am Bildschirm – auch in dunkleren Umgebungen. Weiße Website-Hintergründe, die in einer dunklen Umgebung oder auch bei aktiviertem Dunkelmodus angezeigt werden, blenden übermäßig und stören das Erscheinungsbild des Systems – das soll sich nun allerdings ändern.

Apple unterstützt den mit macOS 10.14 Mojave eingeführten Dunkelmodus schon in der hauseigenen Safari-Engine WebKit. Allerdings kann der Mac-Dunkelmodus Web-Inhalte nicht automatisch umwandeln, um Kompatibilitäts-Probleme zu vermeiden. Denn immer noch gehen Web-Designer davon aus, dass schwarzer Text auf weißem Hintergrund der Standard sei und bereiten ihre Seiten nicht auf die umgekehrte Anzeige vor.

Am Mac und in ausgewählten Browsern schon verfügbar

Mac-Nutzer:innen kommen seit macOS Mojave schon in den Genuss des Dark Mode, bisher vor allem als Systemeinstellung zur Anzeige. Nun wird der Dark Mode auch zunehmend im Web möglich, denn die nötige CSS-Spezifikation für den Dark Mode wurde von Entwicklern von Apple, Microsoft und Google entwickelt. Deswegen werden wohl zukünftig auch weitere Betriebssysteme von einer entsprechenden Anpassung von Webseiten profitieren. Windows 10 und Google Chrome können mittlerweile ebenfalls einen Dunkelmodus anzeigen, ab Android Q wird der Dunkelmodus ebenfalls auf Systemebene einstellbar.

Mit iOS 13 kommt der Dark Mode auch aufs iPhone und iPad

Mit dem Update auf iOS 13, das gestern auf der Apple Keynote vorgestellt wurde, wird der Dark Mode als Standard-Anzeigemodus nach dem mac auch auf iPhone und iPad verfügbar. So geht’s: Systemeinstellungen öffnen, “Anzeige & Helligkeit” auswählen und in der Rubrik “Erscheinungsbild” “dunkel” auswählen. Danach ist systemweit der Dark Mode auf ihrem Apple-Gerät aktiviert.

Apps und Webseiten, die diesen Anzeigemodus unterstützen, werden dann automatisch dunkel angezeigt. Prominente Seiten, wie Twitter und 9to5 und natürlich unsere machen es vor. Probieren Sie es aus!

Viel Spaß und immer dran denken: “Wissen ist Nacht!” (Prof. Dr. Dr. Dr. Abdul Nachtigaller)

Zurück

Wie können wir helfen?

Internet Explorer? Ernsthaft? Aufgrund Ihres Browsers sehen Sie hier nichts! Spätestens seitdem Microsoft selbst vor der Nutzung des Internet Explorers warnt, haben wir uns entschlossen diese Webseite nicht für eine "Kompatibilitätslösung für ältere HTML-Anwendungen" (Zitat Microsoft) zu optimieren.

Wer mehr wissen will findet hier mehr Infos, oder Sie laden sich einfach einen echten Browser herunter (einfach auf die Icons klicken) und genießt die Möglichkeiten des Internets im Jahr 2019.